Geschichte von Heaven

Heaven Pusteblumig

„Heaven“ haben wir aus zweiter Hand im Alter von 16 Monaten übernommen. Sie ist die Tochter von Beetle. Sie ist eine enorm sensible, spezielle Hündin, die keinen Druck verträgt. „Heaven“ ist oft  in sich gefangen, unsicher und etwas eigenartig.
Anfänglich, als sie zu uns kam, wollte sie kein Agility mehr machen. Für uns war klar, wenn sie nicht will, muss sie nicht. Dennoch wollten wir versuchen, ob sie nicht doch Spass an der Sache entwickeln könnte. So war es auch. Marco musste lernen, wie genau er mit dieser sensiblen Hündin umgehen muss. Sie will gefallen um jeden Preis. Macht sie zum Beispiel einen Fehler und merkt es, fällt sie in sich zusammen. Also musste man gemeinsam lernen, Fehler komplett zu ignorieren und einfach weiter zu arbeiten. Trotz allen Widrigkeiten etablierte sich „Heaven“ als sehr zuverlässige Hündin in der Agility Leistungsklasse 3 (Large 3). Ab dem Jahr 2015 wird Heaven keine Wettkämpfe mehr bestreiten. Wir trainieren weiterhin einmal die Woche mit Ihr zum Spass, damit sie ausgelastet ist.
Auch im Alltag ist unsere „Heaven“ nicht wie andere Hunde. Das Wort „autistisch“ würde sie wohl am besten beschreiben.
Trotz allem möchten wir unsere „Heaven“ nicht missen. Wir haben gelernt sie so zu lieben, wie sie ist. Sie gehört zu uns, in unser Rudel und unser Leben und dies hoffentlich noch ganz lange.